News

SCRS Europäischer Kongress für Katarakt und refractive Chirurgie

SCRS Europäischer Kongress für Katarakt und refractive Chirurgie

 

Dr. Magda Rau hat am europäischen Kongress in Amsterdam teilgenommen.

Im Rahmen der Mikro-invasiven Chirurgie des Grünen Star sind neue Techniken entwickelt worden.

Als PionierIn dieser MIGS - Technik wurde Dr. Rau zu vielen Gesprächen mit Firmen, welche diese neuen Techniken entwickelt haben, eingeladen.

Zudem wurde Sie auch zum Hydrus Microstent Advisory Board Meeting 2021 neben anderen europäischen Glaukom-Experten eingeladen.

Ägäischer XV. Jubiläums Hornhautkongress

Ägäischer XV. Jubiläums Hornhautkongress

 

Dr. Magda Rau wurde von Professor Ioannis Pallikaris zum Ägäischen XV. Jubiläums Hornhautkongress eingeladen. Dieser Kongress wurde anlässlich des 30-Jährigen Jubiläums der Erfindung des LASSIK - Methode veranstaltet. Die Erfindung der LASSIK Technik stammt von Professor Ioannis Pallikaris. Dr. Rau hat hierbei über eine innovative klinische Studie der schonenden Laser-Behandlung der Alterssichtigkeit berichtet.

OSN, SOI Kongress in Rom

OSN, SOI Kongress in Rom

 

OSN, SOI ein italienischer Kongress in Rom. Ein Vortrag über eine neue Methode der mikroinvasiven Chirurgie des grünen Stars (Glaucoms). Implantation des Mikrostens Hydrus (Ivantis).

25. Jubiläums-Kongress in Nizza

Dr. Magda Rau hat Vorträge anlässlich des 25. Jubiläum-Kongresses Refractive News 2021 in Nizza gehalten.

 

Dr. Magda Rau hat Vorträge anlässlich des 25. Jubiläum-Kongresses Refractive News 2021 in Nizza gehalten.
Sie referierte über langjährige Ergebnisse bei ihrer eigenen, schonenden und risikoarmen Excimer Laser Methode LASEK-Viscodissection.

Neswarchiv

Current & Future of Ophthalmology

Dieser Kongress fand anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Filiale des Fyodorov-Instituts im russischen Irkutsk statt. Ich hielt einen Vortrag über Linsenaustausch mit Implantation von Multifokalen Linsen. Diese Linsen werden mit dem Ziel implantiert den Patienten von der Brille und anderen Sehhilfen unabhängig zu machen. Weiter berichtete ich über neue Methoden der mikroinvasiven Glaukomchirurgie, die in der Augenklinik Cham angewendet werden: istant-inject, Viscokanaloplasty + ab interno Trabekulektomie.
Eine ganze Vortragsreihe wurde der Akkomodation und der neuen Behandlung der Alterssichtigkeit durch Laser scleral mikroporation gewidmet. Ich stellte die Ergebnisse dieser Forschung, die ich bei Operationen gesammelt hatte vor.

Prof. Olga Rozanova (Fyodorov Institut Irkutsk): "The aim of the Congress was to get together Russian and foreign researchers, clinicians, leaders and experts in the field of ophthalmology and to provide a unique opportunity for global networking. The Congress was the comprehensive platform to discuss hot topics in ophthalmology, to identify new targets for diagnosis and treatment of eye diseases as well as to define new research trends."

Weiterlesen …

Erklärung von Frau Dr. Rau bzgl. Cypass

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Patienten,
ich möchte folgende Stellungnahme zu Mikro-Stent CyPass (Alcon) abgeben:
Sowohl die Produktion der CyPass als auch der weitere Vertrieb ist vorläufig eingestellt worden.

Das Ergebnis der klinischen Studie Kompass aus den USA hat gezeigt, dass bei einem Drittel der Fälle in denen der Cypass nicht richtig implantiert wurde, die Zahl der Endothelzellen zurückgegangen ist.  Bei den betroffenen Patienten ragte der Cypass zu weit in die Vorderkammer.

Trotzdem möchten wir in unserer Praxisklinik den von uns operierten Patienten eine kostenlose Kontrollmessung der Endothelzellen anbieten.

Da der CyPass eine sehr hohe, anhaltende Drucksenkung erzielen konnte, werden weitere Studien durchgeführt, um hier eine eventuelle, spätere erneute Einführung erreichen zu können.
In unserer Augenklinik werden jetzt statt CyPass andere Mikro-Stents implantiert, wie I-Stent (Glaukos) und XEN (Allergan).  Zukünftig ist eine neue Methode von der Firma OMNI geplant.
Der Vormarsch der Mikroinvasiven Glaukomchirurgie (MIGS) ist aus mehreren Gründen nicht zu bremsen.
Die Zahl der mit Grünem Star erkrankten Patienten nimmt zu. Die Patienten werden älter und die neuen Untersuchungstechniken ermöglichen frühzeitiges Erkennen des Grünen Star.  Die Mikroinvasive Glaukomchirurgie, die Implantation der Mikro-Stent füllt die Lücke zwischen der klassischen Operationen und der medikamentösen Tropfentherapie. Die Therapie mit Augentropfen  (Antiglaukomatosa) ist in den meisten Fällen ausreichend.
Bei vielen Patienten reicht die maximale  konservative Therapie nicht aus, um Schäden des Sehnervs zu verhindern. Manche Patienten entwickeln nach jahrelanger Applikation Allergien und leiden unter lokalen und allgemeinen Nebenwirkungen, so dass die weitere Therapie nicht mehr möglich ist.  
Die filtrierenden Operationen des Grünen Stars können mit verschiedenen Komplikationen verbunden sein. Die Versorgung nach der Operation ist sehr aufwendig und verlangt oft weitere Eingriffe. Daher sind die filtrierenden Operationen nur für schwere Formen des Grünen Star geeignet.

Weiterlesen …

ESCRS-Kongress Paris

Dr Rau nahm teil am ESCRS-Kongress im wunderschönen Paris: Sie lernte und arbeitete an neuen Technologien. Das Interesse an der Behandlung der Alterssichtigkeit mit dem Laser war groß und so gab Dr Rau Michela Cimberle ein Interview über "AceVision Laser Scleral Microporation" für die Zeitschrift Ocular Surgery News. Weiter nahm Dr Rau am Meeting des "Ase Vision Medical Advisory Board" teil.

Weiterlesen …

Sprechzeiten

Mo - Mi 09:00 - 13:00 Uhr | 14:00 - 17:00 Uhr

Do - Fr 09:00 - 13:00 Uhr | 14:00 - 17:30 Uhr

Kontaktieren Sie uns